Balthasar Bessenich

Balthasar Bessenich

Dr. iur., Advokat und Notar, Partner
Fachanwalt SAV Erbrecht

balthasar.bessenich@kellerhals-carrard.ch

Hirschgässlein 11
CH-4010 Basel

Tel. +41 58 200 30 00

Fax +41 58 200 30 11

  1. Download vCard

Assistenz:

Adriana Plozza

adriana.plozza@kellerhals-carrard.ch


Balthasar Bessenich ist tätig im Vertrags-, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Arbeitsrecht. Er hat langjährige Erfahrung in der Gründung und der Umstrukturierung von Gesellschaften und Konzernen (unter Einschluss schweizerischer und ausländischer kotierter Gesellschaften) und in M&A Transaktionen. Balthasar Bessenich berät weiter in den Bereichen Erbrecht und Nachlassplanung und bearbeitet – neben seiner Tätigkeit als Anwalt – als öffentlicher Notar des Kantons Basel-Stadt eine Vielzahl von notariellen Geschäften, auch Rechtsgeschäfte nach deutschem Recht.


Tätigkeitsgebiete
  • Gesellschaftsrecht, M&A, Umstrukturierung von Gesellschaften
  • Vertrags- und Handelsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Erbrecht
  • Notariat (insb. innerhalb von Transaktionen)
Fachgruppen
  • M&A, Kapitalmarkt- und Unternehmensrecht
  • Notariat
  • Privatkunden
  • Arbeitsrecht
Ausbildung
  • 2013: Fachanwalt SAV Erbrecht
  • 1994: Notar des Kantons Basel-Stadt
  • 1992: Anwaltszulassung
  • 1990: Dr. iur. (summa cum laude), Universität Basel
Werdegang / Karriere
  • seit 2001: Partner bei Christen Rickli Partner (heute Kellerhals Carrard)
  • 1995-2000: Gründungspartner bei Dürr Wüstiner Partner Basel und Zürich (heute Swisslegal Dürr & Partner Basel)
  • 1995: Rechtsabteilung Sandoz (heute Novartis)
  • 1992-1993: Anwalt bei Lenz & Staehelin
  • 1987-1990: Assistent Arbeits- und Zivilprozessrecht Universität Basel
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
Mitgliedschaften
  • Basler Advokatenkammer
  • Schweizerischer Anwaltsverband
  • Basler Notariatskammer
  • Schweizerischer Notarenverband
  • Basler Juristenverein
  • UIA
  • Successio
  • ASA
  • Schweizerischer Verein Schiedsgerichtsbarkeit in Erbsachen
  • DSJV
Weitere Tätigkeiten
  • Notariatsprüfungsbehörde Basel-Stadt
  • Fachkommission Erbrecht des Schweizerischen Anwaltsverbandes SAV
  • seit 2016: Mitglied der Aufsichtskommission über Anwältinnen und Anwälte (BS)
  • seit 2012: Mitglied des Vorstands des Schweizerischen Vereins Schiedsgerichtsbarkeit in Erbsachen
  • Präses der Advokatenkammer Basel (2007-2010)
  • Präsident Basler Juristenverein (2004-2010)
Verwaltungsrats- und Vorstandsmandate
  • seit 2015: Verwaltungsratspräsident Raiffeisenbank Allschwil-Schönenbuch Genossenschaft
  • seit 2015: Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Oumou Dilly
  • seit 2005: Präsident des Stiftungsrates der Alexander Clavel-Stiftung in Riehen
Publikationen und Vorträge
  • Monographien:

  • Die grenzüberschreitende Fusion nach den Bestimmungen des IPRG und des OR, Diss. Basel 1991.

  • Kommentierungen:

  • Art. 477-480 ZGB (Enterbung),
    Art. 487-492 ZGB (Ersatzverfügung und Nacherbschaft), in: Heinrich Honsell/Nedim Peter Vogt/Thomas Geiser (Hrsg.), Kommentar zum Schweizerischen Privatrecht, Schweizerisches Zivilgesetzbuch II, 5. Auflage, Basel 2015.

  • Art. 84-90 ZPO (Klagen) (zusammen mit Dr. Lukas Bopp), in: Thomas Sutter-Somm/Franz Hasenböhler/Christoph Leuenberger, Kommentar zur Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO), 3. Auflage, Zürich 2015.

  • Art. 77-78 SchKG (Rechtsvorschlag), in: Adrian Staehelin/Thomas Bauer/Daniel Staehelin, Kommentar zum Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs, 2. Auflage, Basel 2010.

  • seit 2013 monatliche Kommentierung von Gerichtsurteilen zum Anwaltsrecht in ius.focus

  • Artikel:

  • Vermögensübertragung nach FusG aus notarieller und grundbuchrechtlicher Sicht, Tagungsband Gesellschaftsrecht und Notar, Zürich 2016, 213 ff.

  • Gestaltungsmittel in Verfügungen von Todes wegen; Auflagen und Bedingungen und subsidiäre bzw. alternative Anordnungen, AJP 2016, S. 1085 ff.

  • Der noch nicht gezeugte Nacherbe bei Anfechtung der Nacherbeneinsetzung durch den Vorerben, successio 2015, 238 ff

  • Interessenkonflikte in erbrechtlichen Mandaten, successio 2013, 128 ff.

  • Das neue Fusionsgesetz: Internationale Aspekte, AJP 2004, 851 ff.

  • Zum Erfordernis der Aktionärseigenschaft der Vertreter einer juristischen Person im Verwaltungsrat (Art. 707 Abs. 3 OR), AJP 1995, 455 ff.

  • Der Widerruf der Auflösung der Aktiengesellschaft von Amtes wegen gemäss Art. 86 Abs. 3 HRegV, Jahrbuch des Handelsregisters 1994, 129 ff.

  • Die Anwendbarkeit von Art. 226 m OR auf Miet-, Leasing-, Mietkauf-, und Sukzessivlieferungsverträge, BJM 1993, 169 ff. un

  • Gedanken zur Einführung der Spaltung im schweizerischem Aktienrecht, SZW 1992, 157 ff.

  • Die arbeitsrechtlichen Folgen der Betreuung eines kranken Kindes für die Eltern, SJZ 1992, 41 ff.

  • Vorträge:

  • Was wird aus meinem Erbe? Vortrag vor den Gästen des Vereins Tierschutz beider Basel am 27. Mai 2015, 3. November 2014 und 25. Oktober 2011 in Basel

  • Nachlassplanung - Grundsätze zur Vorgehensweise, Vortrag vor der Fachgruppe Erbrecht der Advokatenkammer Basel-Stadt am 17. März 2015

  • Auflagen und Bedingungen und subsidiäre bzw. alternative Anordnungen als Gestaltungsmittel in Verfügungen von Todes wegen, Vortrag gehalten am St. Galler Erbrechtstag 2014, 19. Juni 2014 in Zürich

  • Fallstricke im Arbeitsrecht - auf was Beteiligte achten sollten, Veranstaltung von Kellerhals Anwälte zur Immobilienfinanzierung am 12. März 2012 in Basel

  • Neues GmbH-Recht der Schweiz - Auswirkungen auf Tochtergesellschaften, Veranstaltung von Kellerhals Anwälte und Graf von Westphalen am 25. März 2010 in Weil am Rhein

  • Strukturierung und Umsetzung komplexer Immobilientransaktionen, Veranstaltung von Kellerhals Anwälte zur Immobilienfinanzierung am 9. Februar 2009 in Basel

  • Was wird aus meinem Erbe? Vortrag vor den Gästen des Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes und der Schweizerischen Alzheimervereinigung am 23. Oktober 2008 in Basel

  • Core duties in Switzerland / Kernpflichten in der Schweiz, Referat am Kongress des Verbandes Europäischer Rechtsanwaltskammern am 16. Oktober 2008 in Torquay/UK

  • Wie finde ich meinen Anwalt/meine Anwältin? Vortrag vor dem Cityforum der Basler Zeitung am 29. Januar 2008 in Basel

  • Ehegüter - und Erbrecht: Beispiele aus der Praxis, Vortrag vor den Gästen der Raiffeisenbank Allschwil-Schönenbuch am 16. November 2006 in Allschwil

  • Erbrecht in der Patchwork-Familie, Vortrag vor dem Cityforum der Basler Zeitung am 14. März 2006 in Basel

  • Ehegüter - und Erbrecht: Wie ordne ich meinen Nachlass? Vortrag vor den Gästen der Raiffeisenbank Allschwil-Schönenbuch am 6. November 2005 in Allschwil

  • Ehe-, erb- und gesellschaftsrechtliche Rahmenbedingungen, Veranstaltung zur Nachfolgeregelung bei Familienunternehmen von Christen Rickli Partner am 31. Oktober 2005 in Basel

  • Neues Fusionsgesetz: Die Spaltung, Referat vor Notariatskammer Basel-Stadt am 15. Juni 2004 in Basel

  • Das neue Fusionsgesetz: Die Spaltung, Betreuung des Workshop am Seminar der Basler Advokatenkammer am 6. Mai 2004 in Basel zum neuen Fusionsgesetz

  • Das neue Fusionsgesetz: Internationale Aspekte, Referat an der Tagung zum Fusionsgesetz vom 9. Oktober 2002 in Zürich

  1. Download vCard
  2. Download CV