Claudio Helmle

Claudio Helmle

MLaw, Rechtsanwalt

claudio.helmle@kellerhals-carrard.ch

Effingerstrasse 1
CH-3001 Bern

Tel. +41 58 200 35 00

Fax +41 58 200 35 11

  1. Download vCard

Assistenz:

Kathrin Zejna

+41 58 200 35 38

kathrin.zejna@kellerhals-carrard.ch


Claudio Helmle ist im Life Science Bereich beratend und prozessierend tätig. Er befasst sich in seinem Spezialisierungsbereich vorwiegend mit regulatorischen Fragestellungen des Gesundheitsrechts (z.B. polizeiliche Zulassung von Ärzten und Spitälern zur Berufsausübung und zur Tätigkeit zulasten der sozialen Krankenversicherung) sowie des Heilmittelrechts (z.B. Arzneimittelzulassungen und -bewilligungen, Aufnahme von Arzneimitteln in die Spezialitätenliste, Heilmittelwerbung, regulatorische Fragen betreffend Medizinprodukte).
Zudem berät er Klienten in den Bereichen des (Produkte)Haftpflichtrechts, des Wettbewerbsrechts, des Vertragsrechts, des Sozialversicherungs- rechts, des allgemeinen Zivil- und Verwaltungsrechts sowie im Bereich des nationalen und internationalen Zivilprozessrechts.


Tätigkeitsgebiete
  • Verwaltungsrecht (insbesondere Pharmarecht und Medizinalrecht, Baurecht und Planungsrecht)
  • Nationales und internationales Zivilprozessrecht
  • Versicherungsrecht
Fachgruppen
  • Prozessführung, Schiedsgerichtsbarkeit und Insolvenz
  • Versicherungen
  • Life Science
Ausbildung
  • 2012: Rechtsanwaltspatent, Kanton Bern
  • 2011: MLaw, Universität Bern
Werdegang / Karriere
  • seit 2012: Rechtsanwalt bei Kellerhals Anwälte Bern, heute Kellerhals Carrard
  • 2009-2011: Gerichts- und Anwaltspraktika
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
Publikationen und Vorträge
  • Preisfestsetzung in der SL – Aktuelle Entwicklungen, Referat gehalten am Seminar „Life Sciences“ des EuropaInstituts der Universität Zürich vom 29. Oktober 2015

  • Zusammentreffen mehrerer Ursachen für eine Leistungspflicht für Krankentaggelder, Besprechung des Urteils des Bundesgerichts 4A_153/2015 vom 25. Juni 2015, in: ius focus August 2015

  • „Dirt-Biken“ als absolutes Wagnis, Besprechung des Urteils des Bundesgerichts 8C_762/2014 (BGE 141 V 37) vom 19. Januar 2015, in: ius focus April 2015

  • Adäquanz im Unfallversicherungsrecht, Besprechung des Urteils des Bundesgerichts 8C_51/2014 (BGE 140 V 356) vom 14. Juni 2014, in: ius focus August 2014

  • Auslegung von Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Besprechung des Urteils des Sozialversicherungsgerichts des Kantons Zürich KK.2012.00017 vom 9. Januar 2014, in: ius focus April 2014

  • Thomas Eichenberger/Claudio Helmle, Keine direkte oder analoge Anwendung von Art. 52a KVG auf Biosimilars, in: hill 2014 Nr. 166, publiziert am 18. März 2014

  • Vorsorgliche Beweisführung in einem Verfahren gegen eine Haftpflichtversicherung, Besprechung des Urteils des Bundesgerichts 4A_225/2013 (BGE 140 III 16) vom 14. November 2013, in: ius focus Januar 2014

  • Keine Haftung des Werkeigentümers für nicht voraussehbares Fehlverhalten, Besprechung des Urteils des Bundesgerichts 4A_265/2013 vom 22. Januar 2013, in: ius focus August 2013 (Coautor mit Thomas Eichenberger)

  • Anwaltskosten als Mehrkosten, Besprechung des Urteils des Bundesgerichts 8C_730/2012 vom 28. März 2013, in: ius focus Juli 2013

  1. Download vCard
  2. Download CV