Dominik Oberholzer

Dominik Oberholzer

Docteur en droit, LL.M., Avocat, Associé

dominik.oberholzer@kellerhals-carrard.ch

Rämistrasse 5
CH-8024 Zurich

Tél. +41 58 200 39 00

Fax +41 58 200 39 11

Assistante:

Anja Vujovic et Kristin Francis

+41 58 200 39 20

anja.vujovic@kellerhals-carrard.ch; kristin.francis@kellerhals-carrard.ch


Dominik Oberholzer dispense des conseils juridiques à ses clients et les représente devant les autorités judiciaires dans des domaines tels que les marchés financiers, les marchés de capitaux, le droit commercial en général et la lutte contre le blanchiment d'argent. Ses principaux domaines d'activité englobent divers produits financiers, en particulier les placements collectifs de capitaux, qu'ils soient étrangers, suisses, onshore ou offshore. Il officie également en qualité de conseiller juridique externe pour diverses entreprises suisses.

Dominik Oberholzer est membre de FIDLEG SOLUTION, la solution online pour garantir la conformité avec LSFin/LEFin.


Domaines d’activité
  • Placements collectifs de capitaux
  • Droit bancaire et des marchés financiers
  • Droit des sociétés et des contrats
  • Lutte contre le blanchiment d'argent
Groupes de travail
  • M&A, Capital Markets und Corporate
  • Compliance, criminalité économique
  • Services financiers
Formation
  • 2000: Dr.iur, Université de Fribourg, Suisse
  • 2000: LL.M., Université du Michigan, Etats-Unis
  • 1995: lic.iur, Université de Fribourg, Suisse
  • 1992: DEUG II, Université du Havre, France
Expérience professionnelle
  • depuis 2008: Associé au sein de l'Etude Kellerhals Carrard
  • Activité auprès de différents tribunaux et Etudes d'avocats
Langues
  • Allemand
  • Anglais
  • Français
  • Portugais
Affiliations
  • Service juridique de l'organisme d'autorégulation de l'Association Suisse des Sociétés de Leasing (SRO / SLV)
  • Swiss Funds Association (SFA)
  • Association Internationale du Barreau (IBA)
Autres activités
  • Admis en qualité de représentant des émetteurs à la SIX Swiss Exchange
  • Chargé de Cours à la Fund Academy
  • Chargé de Cours à l’Université de Liechtenstein
Media / Rankings / Distinctions
  • WWL Who’s Who Legal Investment Management 2019: Most Highly Regarded Nr 1

  • Chambers and Partners Europe 2019: Investment Funds (ranked 1st)

  • Chambers and Partners Global 2019: Investment Funds (ranked 1st)

  • Chambers and Partners Europe 2018: Investment Funds (ranked 2nd)

  • Chambers and Partners Global 2018: Investment Funds (ranked 2nd)

  • Legal 500: Banking and Finance

  • Expert Guides: Investment Funds

  • Best Lawyers: Investment Funds

  • WWL Who’s Who Legal Thought Leaders Switzerland 2018: Investment Management

  • Client Choice Award International Law Office for Asset Finance 2012

Publications et présentations
  • Legal & Compliance im Schweizer Fund Business: Bald viel komplexer, umfassender und internationaler in: B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, Dezember 2018, S. 63 ff.

    1. Télécharger
  • FIDLEG/FINIG - ihre Bedeutung für Sie, Kundenveranstaltung vom August 2018

    1. Télécharger
  • Wie FIDLEG und FINIG das gute alte KAG verändert in: B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, Juni 2018, S. 4 ff.

    1. Télécharger
  • Les changements en matière de gestion de fortune dans le cadre de la LSFin et de la LEFin, L'essentiel en bref 4/2017

    1. Télécharger
  • Die Einhaltung der Anlagevorschriften für Vorsorgeeinrichtungen (BVV2) in kollektiven Kapitalanlagen, Referat gehalten am Seminar des Europa Instituts der Universität Zürich „Aktuelles zum Kollektivanlagenrecht IV“ vom 18. Mai 2017

    1. Télécharger
  • The race is on. Some EU member states have started to compete for funds‘ business under AIFMD, but practical challenges remain, in: IFLR International Financial Law Review, December/January 2017

    1. Télécharger
  • Directives de la CHS PP sur les exigences à remplir par les fondations de Placement, L'essentiel en bref 6/2016

    1. Télécharger
  • Fintech en Suisse: la FINMA assouplit les exigences relatives aux contrats de gestion de fortune dans la circulaire FINMA 2009/01, L'essentiel en bref 4/2016

    1. Télécharger
  • Vom KIID mit zwei „I“ zum KID mit einem „I“, PRIIPS auf dem Vormarsch in: B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, Juni 2016, S. 55 ff.

    1. Télécharger
  • Prozessuale Fallstricke im KAG, FIDLEG / FINIG – Was ist vorzukehren? Referat gehalten am Seminar des Europa Instituts der Universität Zürich vom 25. Mai 2016

    1. Télécharger
  • FIDLEG/FINIG - ihre Bedeutung für Sie, Kundenveranstaltung vom 2. Februar 2016

    1. Télécharger
  • La loi fédérale sur les infrastructures des marchés financiers et le comportement sur le marché en matière de négociation de valeurs mobilières et de dérivés (LIMF; Loi sur l’infrastructure des marchés financiers) – La réglementation des produits financiers dérivés, L'essentiel en bref 1b/2016

    1. Télécharger
  • Dominik Oberholzler moderiert die Friends-of-Funds Veranstaltung zu „Asset-Verwahrung und Asset-Services“ vom 15. September 2015.

    1. Télécharger
  • Wachsende Anforderungen an die Transparenz in: B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, September 2015, S. 52 ff.

    1. Télécharger
  • Herausforderungen im Depotbankgeschäft: Wo drückt der Schuh, in: B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, März 2015, S. 5 ff. 

    1. Télécharger
  • Dominik Oberholzer/Werner A. Schubiger/Armin Kühne/Benjamin Marti, Neue Verhaltensregeln der SFAMA, k&b 1/2015 

    1. Télécharger
  • Dominik Oberholzer/Werner A. Schubiger/Armin Kühne/Benjamin Marti, Neue Richtlinien über die Information der Anlegerinnen und Anleger zu strukturierten Produkten vom September 2014, k&b 7/2014 

    1. Télécharger
  • Richtlinie für den Vertrieb kollektiver Kapitalanlagen der Swiss Funds and Asset Management Association SFAMA vom 22. Mai 2014 

    1. Télécharger
  • Richtlinie für Pflichten im Zusammenhang mit der Erhebung von Gebühren und der Belastung von Kosten sowie deren Verwendung (Transparenzrichtlinie; TRL) vom 22. Mai 2014

    1. Télécharger
  • „Regulierung an der Kundenbasis: Der Druck wächst“ in B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, März 2014, S. 4 – 20

    1. Télécharger
  • Revision des Kollektivanlagengesetzes (KAG) – die Protokollierungspflicht nach Art. 24 Abs. 3 KAGin Anwendung der Richtlinien der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) 

    1. Télécharger
  • Revision des Kollektivanlagengesetzes (KAG) - Der gesetzliche Rahmen des Vertriebs nach Erlass des Rundschreibens 2013/9 „Vertrieb kollektiver Kapitalanlagen" (RS 2013/9) 

    1. Télécharger
  • Revidiertes Kollektivanlagenrecht. Chance und Risiken für den Finanz- und Fondsplatz Schweiz: in B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, März / April 2013, S. 4 - 17 

    1. Télécharger
  • „KAG Revision: Was ändert sich für den gesetzlichen Vertreter?“ – Referat gehalten am 30. Januar 2013 bei Academy for best Execution 

    1. Télécharger
  • Schweizer Bundesgericht: Entscheid zur Rechenschafts- und Herausgabepflicht von Retrozessionen in: Finews vom 12. November 2012 (mehr)

    1. Télécharger
  • Revidiertes Kollektivanlagenrecht. Chance und Risiken für den Finanz- und Fondsplatz Schweiz: in B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, März / April 2013, S. 4 - 17 

    1. Télécharger
  • Die KAG-Revision – Was ändert sich beim Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen? Der Vertrieb als neues Abgrenzungskriterium der vom KAG erfassten Vertriebstätigkeit, in: GesKR 4/2012, S. 580 – 585 

    1. Télécharger
  • Kapitel „Le représentant“ und „le distributeur» in: FBT Avocats SA / Kellerhals Anwälte (Hrsg), Loi sur les placements collectifs (LPCC), Bern 2012

    1. Télécharger
  • Depotbanken: Es werde Licht im Maschinenraum in B2B Schweizer Magazin für kollektive und strukturierte Investments, Dez 2012 / Jan 2013, S. 5 - 17

    1. Télécharger
  • Dominik Oberholzer/Werner A. Schubiger, Revision des Kollektivanlagengesetzes - Änderungen im Vertrieb, k&b 7/2012

    1. Télécharger
  • Dominik Oberholzer/Werner A. Schubiger, Revision des Kollektivanlagengesetzes - Änderungen in der Verwaltung, k&b 6/2012 

    1. Télécharger
  • Dominik Oberholzer/Werner A. Schubiger, Revision des Kollektivanlagengesetzes - Änderungen in der Verwahrung, k&b 5/2012 

    1. Télécharger
  • Deregulation of Swiss Rules on Distribution of foreign funds to HNWI, Hedgewire of March 17, 2006

    1. Télécharger
  • Teil Schweiz des International Tax and Investment Services (Haywards Heath, updates 2001 / 2003).

    1. Télécharger
  • Kommentierung der Art. 698 bis 706 OR (die Generalversammlung) in Kren Kostkiewicz/ Bertschinger/ Breitschmid/ Schwander, Schweizerisches Obligationenrecht, Zürich 2002 (zusammen mit Dr. Patrick Sommer)

    1. Télécharger
  • Dominik Oberholzer, Die Einmann-GmbH im europäischen, deutschen, englischen und schweizerischen Recht, Diss. Freiburg i.Ue., 2000.

    1. Télécharger
  • SWX- oder BX-Kotierung als Alternative zur EBK Unterstellung von Investmentgesellschaften, (Kurz und Bündig 1/2007) 

    1. Télécharger
  • Software und Datenschutz in M&A Transaktionen 

    1. Télécharger
  • "Deregulation of Swiss rules on distribution of foreign funds to HNWIs" in Hedgeweek, 17 March 2006 (mehr)

    1. Télécharger
  • Die Bildung von "Side Pockets" nach Schweizer Recht in GesKR 2/2009, S. 226-232

    1. Télécharger
  • Das neue GwG, 3. Aufl., Zürich 2009. Co-Autor: Dr. Christoph K. Graber

    1. Télécharger
  • „Depotbankengeschäft im Wandel der Zeit - aktuelle Herausforderungen“, Moderation der Veranstaltung von Friends of Funds vom 9. Dezember 2014 

    1. Télécharger
  • „Der Vertrieb von Non-UCITS-Fonds und UCITS-Fonds in der Schweiz“, Fachseminar des Bundesverbandes Deutscher Investment-Gesellschaften (BVI), Frankfurt a.M., 19. Juni 2013

    1. Télécharger
  • „Die Teilrevision des Schweizer KAG: Auswirkungen auf den Vertriebsansatz von Schweizer Banken“, Arbeitsfrühstück der IPConcept (Schweiz) AG vom 3. Juli 2013

    1. Télécharger
  • Fallstricke und Fussangeln im grenzüberschreitenden Geschäftsverkehr; Referat gehalten im Oktober 2010 anlässlich eines Kundenanlasses zusammen mit Graf von Westphalen

    1. Télécharger
  1. Télécharger le CV