Omar Abo Youssef

Omar Abo Youssef

Dott. iur., Avvocato

omar.aboyoussef@kellerhals-carrard.ch

Rämistrasse 5
CH-8024 Zurigo

Tel. +41 58 200 39 00

Fax +41 58 200 39 11


Omar Abo Youssef vanta una vasta esperienza in materia di diritto penale e di procedura penale, in particolare per quanto concerne il diritto penale economico, la lotta al riciclaggio di denaro e l’assistenza giudiziaria internazionale. Egli rappresenta i propri clienti e offre loro consulenza anche nell’ambito di contenziosi, sia giudiziarii che arbitrali.


Aree di Attività
  • Diritto penale
  • Assistenza giudiziaria internazionale
  • Contenzioso giudiziario e arbitrato
  • Diritto del lavoro
  • Diritto dei contratti, diritto commerciale e diritto societario
  • Insolvenza e ristrutturazione
Team di Specializzazione
  • Arbitrato
  • Conduzione di processi e insolvenza
  • Compliance, criminalità economica
  • Diritto del lavoro
Formazione
  • 2010: Iscritto nel registro degli avvocati di Zurigo
  • 2008: Dott. iur., Università di Zurigo
  • 2005: lic. iur., Università di Zurigo
  • 2003: Attestato di diritto transnazionale, Università di Ginevra
Pratica / Carriera
  • dal 2015: Associato, Kellerhals Carrard
  • 2010-2015: Docente incaricato, Università di Zurigo
  • 2007-2009: Segretario, Tribunale distrettuale di Zurigo
  • 2007: Pratica presso la Corte Penale Internazionale
  • 2005-2007: Pratica legale a Zurigo
Lingue
  • Tedesco
  • Inglese
  • Francese
  • Arabo
Affiliazioni
  • Ordine degli Avvocati del Canton Zurigo (ZAV)
  • Federazione Svizzera degli Avvocati (FSA)
  • Società Svizzera di diritto penale (SSDP)
  • ASA below 40
Altre Attività
  • Docente incaricato di diritto penale e di procedura penale all’Università di Zurigo
Pubblicazioni e Presentazioni
  • Florian Baumann / Lea Ruckstuhl / Omar Abo Youssef, ICLG: Anti Money Laundering 2019 | Switzerland

  • Das qualifizierte Steuervergehen als Vortat zur Geldwäscherei, SJZ 2019 135 ff.

  • Chambers and Partner Global Practice Guide: Anti-Corruption 2019, Switzerland (mit Claudia Götz Staehelin, Florian Baumann, Lea Ruckstuhl)

  • Omar Abo Youssef / Lea Ruckstuhl, ICLG: Anti-Money Laundering 2018 | Switzerland

  • Markus Hess / Omar Abo Youssef, Die Übergangsbestimmung zum qualifizierten Steuervergehen als Geldwäschereivortat, in: Jusletter 25. April 2016

    1. Scaricare
  • Basler Kommentar zum Internationalen Strafrecht, Kommentierung von Art. 94-99 IRSG (zusammen mit Stefan Heimgartner) und Art. 100-108 IRSG

  • Les obligations de diligence des banques en matière de lutte contre le blanchiment d’argent en droit suisse, Revue Lamy droit des affaires 2014 82 ff.

  • Mittäterschaft bei Verkehrsdelikten, insbesondere durch Unterlassen, in: René Schaffhauser (Hrsg.), Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht 2014, Bern 2014, 193 ff.

  • Privilegierung des kantonalrechtlichen Steuerbetrugs vor dem gemeinen Betrug. Sind Sachen aus dem Gesellschaftsvermögen den Gesellschaftsorganen i.S.v. Art. 138 Ziff. 1 StGB anvertraut?, Anmerkungen zu BGer 6B_326/2012, Urteil v. 14.1.2013, AJP 2013 1541 ff.

  • Zur Verfassungsmässigkeit der Veröffentlichung des Urteils nach Art. 68 StGB, in: André Kuhn et al. (Hrsg.), Kriminologie, Kriminalpolitik und Strafrecht aus internationaler Perspektive, FS für Martin Killias zum 65. Geburtstag, Bern 2013, 711 ff.

  • Konkurrenz zwischen einem versuchten schwereren Delikt und einem vollendeten milderen Delikt, dargestellt anhand ausgewählter Konkurrenzverhältnisse, in: Angela Cavallo et al. (Hrsg.), Liber amicorum für Andreas Donatsch, Im Einsatz für Wissenschaft, Lehre und Praxis, Zürich 2012, 3 ff.

  • Smartphone-User zwischen unbegrenzten Möglichkeiten und Überwachung, ZStrR 2012 92 ff.

  • Blog-Kommentare als quellengeschützte Informationen? – Zugleich Besprechung von BGE 136 IV 145, FP 2011 251 ff.

  • Zum Eventualvorsatz bei Raserfällen, Anwaltsrevue 2010 451 ff.

  • Die Legitimation des Geschädigten zur Beschwerde in Strafsachen – Zugleich Bemerkungen zu BGE 136 IV 29, BGE 136 IV 41 und BGer, Urteil v. 15.4.2010, 6B_127/2010, FP 2010 313 ff.

  • Die Schnittstellenproblematik im Lichte der Rechtsprechung des Bundesgerichts, unter besonderer Berücksichtigung der Verbindungsstrafe nach Art. 42 Abs. 4 StGB, ZStrR 2010 3 ff.

  • Die primären und sekundären Quellen des islamischen Rechts, in: Jusletter 6. Juli 2009

  • Versteckte Aufnahmen vs. freie Kommunikation in der Privatsphäre, Bemerkungen zum Bundesgerichtsurteil vom 7. Oktober 2008 (6B_225/2008), ZBJV 145 (2009) 482 ff.

  • Die Stellung des Opfers im Völkerstrafrecht, Diss Zürich 2008

  1. Scarica CV